Wie Funktioniert ein Kühlturm?

Kühlturm

Ein Kühlturm ist ein Wärmetauscher, in dem Wasser Wärme durch den Kontakt mit Luft entzogen wird. Die Wärmeübertragung erfolgt demzufolge durch einen Wärmeaustausch zwischen Luft und Wasser und durch die Verdunstung eines geringen Anteils des zu kühlenden Wassers. So kann die Kühltemperatur auch unter der Umgebungstemperatur liegen. Diese mögliche Unterschreitung der Umgebungstemperatur ist ein massiver Vorteil im Vergleich zu Trockenkühlern.

Ein Kühlturm ist also kein Schornstein, aus dem Rauch aufsteigt. Der Nebel der manchmal über einem Kühlturm zu sehen ist, ist reiner Wasserdampf und hat die gleiche stoffliche Zusammensetzung wie eine natürliche Wolke.

Typen

Kühltürme können auf unterschiedliche Weise in Typen unterteilt werden: je nach Ventilatortyp, nach Form, dem Wasserdurchsatz oder der Leistung, der Qualität des zu kühlenden Wassers etc.  Die am meisten relevante Unterteilung erfolgt jedoch nach Kühlkreislauftyp. Der Kühlkreislauftyp bestimmt nämlich die genaue Funktionsweise des Kühlturms.

Näheres zu den unterschiedlichen Kühlturmtypen.

Warum Kühlturmwartung wichtig ist

Ein verschmutzter Kühlturm führt sehr schnell zu einer Verringerung der Kühlleistung. Dem kann man jedoch ganz einfach entgegenwirken: Durch eine regelmäßige, am besten jährliche Instandhaltungswartung. Die regelmäßige Wartung dämmt auch das Risiko auf Legionellenbefall ein.

Näheres zur Notwendigkeit der Kühlturmwartung.

Almeco NV-SA - Royennestraat 51, rue de la Royenne - B-7700 Moeskroen-Mouscron
Almeco Nederland BV - Postbus 32 - NL-5550 AA Valkenswaard
Almeco France SARL - 67, Rue de Luxembourg - F-59777 Euralille